Header

Drittes Stadium: Tiefenkaries und Zahnfäule

Wir sprechen von Tiefenkaries, wenn der Befall sich durch das Dentin fast durchgefressen hat und kurz davor ist, den Bereich des Zahns zu erreichen, der landläufig der Nerv genannt wird – fachlich die Pulpa.

Hier können wir noch gut zur Rettung des Zahnes kommen.

Wenn die Karies schließlich die Pulpa erreicht hat, wird es richtig ernst. Der Zahn leidet dann an Zahnfäule – hier ist dringend die Hilfe eines Zahnarztes gefordert. Die werden Sie allerdings normalerweise selbst suchen, denn jetzt setzt dieser bohrende, alles überlagernde Schmerz ein.

Im Zahn herrscht jetzt höchster Alarm. Das Immunsystem reagiert auf den Bakterieneinfall genau so, wie es eine Infektion an jeder Stelle des Körpers bekämpft: durch einen Maßnahmenkomplex, den wir landläufig Entzündung nennen. Ein wesentlicher Teil dieser Entzündung ist eine erhöhte Durchblutung, mit der der Körper die einfallenden Gifte abführen will (als solche nimmt er die Bakterien wahr).

Wenn jetzt kein Zahnarzt zu Hilfe kommt, kann der Zahn absterben.